Entscheidungen im Herzen der Alpen

Am vergangenen Samstag stand in Innsbruck der letzte Spieltag der Flag Liga Austria II auf dem Programm. Der Spieltag war geprägt von spannenden Spielen um die besten Ausgangspositionen für die Playoffs und einem Zweikampf um den letzten zu vergebenen Playoff Platz.

Im Kampf um den letzten Playoff Platz kam es gleich zu Beginn zum direkten Duell der Vienna Sentinels mit dem Gastgeber, den USI Panthers. In einem hart umkämpften Spiel gab es schlussendlich ein Unentschieden (27:27).

In den anschließenden Spielen setzten sich jeweils die die Favoriten durch. Die Stonefield Raptors besiegten die USI Panthers (33:27) und die Vienna Constables setzten sich gegen die Vienna Sentinels durch (27:18). Im direkten Duell um die besten Playoff Plätze konnten sich anschließend die Stealin‘ Foxes gegen die Constables durchsetzen (20:26).

Im Anschluss griffen die USI Panthers nochmals in das Geschehen um den Sieg im Grunddurchgang ein. Durch einen überraschenden Sieg gegen die Graz Beavers (21:19) und der Niederlage der Stonefield Raptors gegen die Stealin‘ Foxes (33:20) standen die Constables bereits vor den letzten beiden Spielen als Sieger fest. In den letzten beiden Partien setzten sich die Beavers gegen die Constables durch (45:27) und die Stonefield Raptors besiegten die Vienna Sentinels.

Somit haben sich die Constables den #1 Seed in den Playoffs gesichert. Die ersten 3 Teams der Tabelle haben jedoch alle 11 Siege bei 4 Niederlagen und einem Unentschieden. Für Spannung in den Playoffs ist somit mit Sicherheit gesorgt. Im Kampf um d en letzten Playoff Platz war am Ende das Unentschieden gegen die Panthers für die Sentinels genug, die sich den sechsten Tabellenplatz sichern konnten.